Datenschutzbestimmungen

Dieses Dokument regelt die Grundprinzipien für den Umgang mit personenbezogenen Daten der Web-Service-Benutzer des Unternehmens Slovak Lines, a. s., und der zur Slovak Lines-Gruppe zugehörenden Gesellschaften (im Folgenden nur "Slovak Lines"). Slovak Lines handelt bei der Verarbeitung personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit den betreffenden in der Slowakischen Republik geltenden Rechtsvorschriften, insbesondere mit dem Gesetz Nr. 18/2018 SlG. über den Schutz von personenbezogen Daten und über die Änderung und Ergänzung einiger Gesetze, dem Gesetz Nr. 351/2011 Slg. über elektronische Kommunikation, dem Gesetz Nr. 22/2004 Slg. über das elektronische Geschäft und über die Änderung und Ergänzung des Gesetzes Nr. 128/2002 SlG. über staatliche Kontrolle des Innenmarkts in der Sache des Verbraucherschutzes und über Änderung und Ergänzung einiger Gesetze in der Fassung des Gesetzes Nr. 284/2002 SlG., das alles in der geänderten Fassung:

 

Slovak Lines verarbeitet personenbezogenen Daten der Benutzer der angebotenen Dienstleistungen zu keinem anderen als legitimen Zweck, bzw. zu dem Zweck, mit dem der Benutzer seine Zustimmung ausgedrückt hat. Die Daten werden nur insoweit verarbeitet, als dies zur Erfüllung der oben genannten Zwecke und nur für die zur Erreichung der genannten Zwecke erforderliche Zeit notwendig ist, höchstens jedoch für die in den jeweiligen Rechtsvorschriften vorgesehene oder ihnen entsprechende Zeit. Wenn wir Daten von Ihnen benötigen, die Sie identifizieren (persönliche Daten) oder uns ermöglichen, Sie zu kontaktieren, um das Produkt oder die Dienstleistung, die Sie angefordert haben, zur Verfügung zu stellen, werden wir Sie explizit nach diesen Informationen fragen. Die Daten, die wir im Zusammenhang mit den Benutzern unserer Dienste erheben, können normalerweise Ihren Namen, Nachnamen, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonkontakt enthalten. Aufgrund einiger (besonders kostenpflichtiger) Dienstleistungen benötigen wir außerdem einige zusätzliche Benutzerinformationen, lesen Sie deshalb die Bedingungen des gegebenen Dienstes sorgfältig durch. Im Zusammenhang mit der Verwendung unserer Dienste, können wir einige andere Informationen zu Ihrer Person wie den Namen des Internet-Providers und die IP-Adresse, mit der Sie sich zu unseren Dienstleistungen anmelden, das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs auf diese Dienste usw. erheben. Diese Daten werden entweder zufällig, ohne vorherige Zweckbestimmung und Verarbeitungsmittel, ohne die Absicht deren weiteren Verarbeitung in einem geordneten System nach bestimmten Kriterien erworben, und sie werden systematisch nicht mehr verarbeitet, oder sie werden als für die ordnungsgemäße Erbringung des Dienstes für die Benutzer erworben.

 

Slovak Lines darf personenbezogene Daten den Dritten nur in den Fällen zugänglich machen, in denen es gesetzlich auferlegt oder erlaubt ist oder mit der Zustimmung des Benutzers. Ihre personenbezogenen Daten werden der Gesellschaft Slovak Lines auf freiwilliger Basis zur Verfügung gestellt (für bestimmte Dienstleistungen ist jedoch die Bereitstellung bestimmter personenbezogener Daten erforderlich). Wenn Sie in einigen Fällen gesetzlich dazu verpflichtet sind, personenbezogene Daten zur Verarbeitung bereitzustellen, werden Sie darüber ausdrücklich informiert.

 

Die Gesellschaft Slovak Lines verwendet die folgenden Cookies auf ihrer Webseite (Cookies sind kurze Textdateien, die ein Browser auf einem Computer oder Gerät speichert):

  • Temporäre Cookies dienen zum Beispiel nach der Anmeldung zu einem Dienst zur Benutzeridentifikation während der Anmeldung. Ohne diese Cookies funktionieren einige unserer Dienstleistungen möglicherweise gar nicht oder ihre Funktionalität ist eingeschränkt. Temporäre Cookies werden bei der Ausschaltung des Browsers automatisch gelöscht.
  • Permanente Cookies bleiben auch dann im Browser gespeichert, wenn der Computer ausgeschaltet ist. Diese Cookies enthalten Benutzereinstellungen und dienen daher dazu, den Komfort bei der Nutzung unserer Dienstleistungen zu erhöhen, bzw. für statistische oder Werbezwecke.

Die Zustimmung mit der Benutzung von Cookies gibt der Benutzer mit dem Anklicken des entsprechenden Felds in der unteren Leiste, die auf unserer Webseite angezeigt wird. Mit der Änderung der Browsereinstellungen kann der Benutzer jederzeit auch nach der Erteilung dieser Zustimmung die Verwendung von Cookies einfach verboten (einschließlich Cookies von Dritten). Wenn jedoch die Verwendung von Cookies im Browser gesperrt ist, funktionieren einige Teile der Webseite möglicherweise nicht richtig. Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Werbung für die Benutzer anzupassen. Sie dienen auch dazu, die Nutzung von Dienstleistungen, Inhalten und Werbung zu analysieren und statistisch zu bewerten. Informationen, die über Cookies gesammelt werden, werden auch den Partnern aus dem Gebiet von Sozialmedien, Werbung und Analysen bereitgestellt.

Einer dieser Partner ist auch die Gesellschaft Google. Wie Google die von uns bereitgestellten Daten nutzt, können Sie HIER erfahren. Unser Unternehmen nutzt den Dienst der Gesellschaft Google namens Google Analytics, im Rahmen dessen wir bisher keine Werbefunktionen implementiert haben.

Der Benutzer kann die Werbefunktionen von Google Analytics einfach deaktivieren. Aktuell verfügbare Möglichkeiten für die Aufhebung des Dienstes Google Analytics auf der Webseite können Sie auch HIER finden.

Im Rahmen von AdWords der Gesellschaft Google verwenden wir folgende Funktionen: Remarketing, interessenbezogene Zielgruppen, interessenbezogene eigene Zielgruppe, Zielgruppen nach Einkaufsabsichten, ähnliche Segmente von Zielgruppen, demographische und geographische Zieleinstellung.

Die Funktionen Remarketing oder Similar audiences werden im Rahmen der Online-Werbung vor allem zur Ausbreitung eigenes Inhalts und der Dienstleistungen im Internet verwendet.

Die Drittlieferanten (einschließlich der Gesellschaft Google) zeigen unsere Werbung auf den Webseiten im Internet.

Die Drittlieferanten (einschließlich der Gesellschaft Google) verwenden Cookies, um Werbung, basierend auf den vorherigen Besuchen des Benutzers auf unseren Webseiten, anzuzeigen.

Der Benutzer kann die Verwendung von Cookies durch Google aufheben, wenn er die Google-Webseite Anzeigeeinstellungen aufruft. Der Benutzer kann die Cookies der Drittlieferanten deaktivieren, wenn er die Webseite der Initiative Network Advertising Initiative zur Deaktivierung von Cookies besucht.

Die Verwendung von DoubleClick-Cookies kann deaktiviert werden, indem Sie eine DoubleClick-Cookie-Deaktivierungsseite oder die Webseite der Initiative Network Advertising Initiative aufrufen, um Cookies zu deaktivieren.

In Übereinstimmung mit den einschlägigen Bestimmungen des Gesetzes Nr. 18/2018 Slg. über den Schutz personenbezogener Daten und über die Änderung und Ergänzung einiger Vorschriften informieren wir hiermit alle Benutzer der Webdienstleistungen von Slovak Lines, die der Gesellschaft Slovak Lines ihre persönlichen Daten zur Verfügung stellen, über die folgenden Tatsachen und ihre gesetzlichen Rechte:

  1. Betreiber des Informationssystems Slovak Lines ist Betreiber des Informationssystems gemäß der Bestimmung § 4 Abs. 2 Buchstabe b) des Gesetzes Nr. 18/2018 SlG. über den Schutz von personenbezogen Daten und über die Änderung und Ergänzung einiger Gesetze (im Folgenden auch „das Gesetz“ genannt).
  2. Der Rechtsgrund für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Benutzer ist das Vertragsverhältnis im Sinne der Bestimmung § 10 Abs. 3 Buchstabe b) des Gesetzes. Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Gewährung des Web-Dienstes, zu dem der Benutzer der Zugang anfordert.
  3. Der Benutzer nimmt mit dem Absenden des Registrierungsformulars zur Kenntnis, dass seine personenbezogenen Daten von Slovak Lines verarbeitet werden. Personenbezogene Daten des Benutzers werden in dem Umfang verarbeitet, der im Registrierungsformular angegeben ist und sich aus den notwendigen technischen Voraussetzungen für die Verwendung einzelner Dienstleistungen ergibt. Die Liste der personenbezogenen Daten, die der Benutzer bereitzustellen hat, um den Dienst benutzen zu können, ist in den Geschäftsbedingungen für die Erbringung eines bestimmten Webdienstes enthalten. Im Falle einiger Dienstleistungen können einige personenbezogene Daten auf der betreffenden Webseite veröffentlicht werden, genauere Informationen über die Veröffentlichung sind in den Bedingungen für die Erbringung des relevanten Webdienstes enthalten.
  4. Personenbezogene Daten des Benutzers werden während der ganzen Dauer dessen Registrierung auf der Webseite verarbeitet. Wird die Registrierung widerrufen, stellt Slovak Lines als Betreiber des Informationssystems sicher, dass die Daten im Sinne des Gesetzes entsorgt werden. Der registrierte Benutzer kann die Registrierung beantragen, indem er eine schriftliche Anfrage an folgende E-Mail-Adresse sendet: dpo@slovaklines.sk .
  5. Rechte des registrierten Benutzers als betroffener Person. Die Rechte des registrierten Benutzers als betroffener Person im Einklang mit dem Gesetz sind vor allem diese:
    • a) der Benutzer hat das Recht, aufgrund eines schriftlichen Antrags vom Verantwortlichen zu fordern:
      1. die Bestätigung, ob seine personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht,
      2. in einer allgemein verständlichen Form Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Informationssystem im Umfang gemäß § 15 Abs. 1 Buchst. a) bis e) Punkt zwei bis sechs des Gesetzes; bei der Entscheidung gemäß Buchst. e) ist die betroffene Person berechtigt sich mit dem Verfahren der Verarbeitung und Auswertung der Vorgänge vertraut zu machen,
      3. in einer allgemein verständlichen Form genaue Informationen über die Quelle, von der der Verantwortliche die personenbezogenen Daten des Betroffenen zur Verarbeitung erhalten hat,
      4. in einer allgemein verständlichen Form die Liste seiner personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind,
      5. die Berichtigung oder die Löschung von unrichtigen, unvollständigen oder nicht aktuellen personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind,
      6. die Entsorgung seiner personenbezogenen Daten, deren Verarbeitungszweck geendet hat; sind amtliche Dokumente, die personenbezogene Daten enthalten, Gegenstand der Verarbeitung, kann er ihre Rückgabe verlangen,
      7. die Löschung seiner personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, wenn das Gesetz verletzt wurde,
      8. die Sperrung seiner personenbezogenen Daten aus dem Grunde des Widerrufs der Einwilligung vor dem Ablauf der Zeit ihrer Gültigkeit, wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten auf der Grundlage der Einwilligung des Benutzers verarbeitet.
    • b) Das Recht des Benutzers gemäß Buchst. a) Punkte V und VI kann eingeschränkt werden, wenn eine solche Beschränkung aus einem Sondergesetz resultiert oder wenn durch dessen Anwendung der Schutz der betroffenen Person verletzt wäre, oder wenn Rechte und Freiheiten anderer Personen verletzt wären.
    • c) Der Benutzer hat das Recht, aufgrund eines schriftlichen Antrags beim Verantwortlichen gegen Folgendes einzuwenden:
      1. gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, bei denen vorausgesetzt wird, dass sie für die Zwecke des Direktmarketings ohne seine Zustimmung verarbeitet sind oder werden, und deren Entsorgung zu fordern,
      2. gegen die Ausnützung personenbezogener Daten, die im § 10 Abs. 3 Buchst. d) des Gesetzes für die Zwecke des Direktmarketings im Postverkehr angeführt sind, oder
      3. gegen die Ausnützung personenbezogener Daten, die im § 10 Abs. 3 Buchst. d) des Gesetzes angeführt sind, für die Zwecke des Direktmarketings.
    • d) Der Benutzer hat aufgrund eines schriftlichen Antrags oder persönlich oder, wenn die Angelegenheit dringend ist, das Recht, beim Verantwortlichen jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten in den Fällen gemäß § 10 Abs. 3 Buchst. a), e), f) oder g) des Gesetzes mit der Angabe der berechtigten Gründe oder mit der Vorlegung der Nachweise über den unberechtigten Eingriff in seine Rechte und rechtlich geschützte Interessen, die im konkreten Fall durch diese Verarbeitung von personenbezogenen Daten beeinträchtigt werden können, Einwendungen zu erheben; wenn es keine gesetzlichen Gründe hindern und bewiesen wird, dass die Einwendung des Benutzers berechtigt ist, ist der Verantwortliche verpflichtet, die personenbezogenen Daten, gegen deren Verarbeitung der Benutzer eingewendet hat, ohne unnötigen Verzug zu versperren und sie zu entsorgen, sobald die Umstände es erlauben.
    • e) Auf schriftlichen Antrag oder persönlich, wenn der Fall den Aufschub nicht verzögert, hat er das Recht, beim Betreiber jederzeit Einspruch zu erheben und sich der Entscheidung des Verantwortlichen nicht zu unterwerfen, die Rechtswirkungen oder erhebliche Auswirkungen auf ihn hätte, wenn eine solche Entscheidung ausschließlich aufgrund der automatisierten Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten getroffen wird. Der Benutzer hat das Recht, vom Verantwortlichen die Überprüfung der Entscheidung zu verlangen, die nach einem anderen Verfahren als der automatisierten Form der Verarbeitung erfolgt, und der Verantwortliche ist verpflichtet, dem Antrag des Benutzers so zu entsprechen, dass der Entscheidungsträger eine entscheidende Rolle bei der Überprüfung der Entscheidung spielt; über die Art der Überprüfung und das Ergebnis der Untersuchung informiert der Betreiber den Benutzer innerhalb von 30 Tagen nach dem Tag der Antragstellung. Der Benutzer hat dieses Recht nur dann nicht, wenn ein Sondergesetz es festsetzt, in dem die Maßnahmen zur Sicherstellung der berechtigten Interessen des Benutzers geregelt sind, oder wenn der Verantwortliche im Rahmen von Vorvertragsbeziehungen oder während des Bestehens der Vertragsbeziehungen eine Entscheidung getroffen hat, mit der er den Anforderungen des Benutzers stattgegeben hat, oder wenn der Verantwortliche aufgrund des Vertrags andere angemessene Maßnahmen getroffen hat, um die berechtigten Interessen des Benutzers zu wahren.
    • f) Wenn der Benutzer sein Recht
      1. schriftlich ausübt und aus dem Inhalt seines Antrags hervorgeht, dass er sein Recht ausübt, gilt der Antrag als nach dem Gesetz eingereicht; ein Antrag, der per E-Mail oder Fax eingereicht wird, muss vom Benutzer innerhalb von drei Tagen nach dem Versanddatum schriftlich eingereicht werden,
      2. persönlich, in verbaler Form ins Protokoll ausübt, aus dem klar hervorgehen muss, wer das Recht ausgeübt hat, was er fordert und wann und wer das Protokoll erstellt hat, seine Unterschrift und die Unterschrift des Benutzers; der Verantwortliche ist verpflichtet, eine Kopie des Protokolls dem Benutzer zu übermitteln,
      3. beim Auftragsverarbeiter (falls vorhanden) gemäß dem Buchstaben a) oder b) ausübt, ist diese Person verpflichtet, diese Anfrage oder dieses Protokoll dem Verantwortlichen unverzüglich zu übergeben.
    • g) Bei Verdacht auf Missbrauch seiner persönlichen Daten kann der Benutzer einen Antrag beim Amt für den Schutz personenbezogener Daten der Slowakischen Republik einreichen und ein Verfahren zum Schutz personenbezogener Daten einleiten.
    • h) Wenn der Benutzer im vollen Umfang nicht geschäftsfähig ist, kann ein gesetzlicher Vertreter dessen Rechte geltend machen.
    • i) Wenn der Benutzer nicht lebt, können seine Rechte, die er laut dem Gesetz hatte, von einer nahe stehenden Person ausgeübt werden.
    • j) Die Bereitstellung der Informationen dem Benutzer.
      1. Der Antrag des Benutzers gemäß dem Buchst. a) Punkte I bis III, V bis VIII und dem Buchstaben c) bis e) wird vom Verantwortlichen kostenlos erledigt.
      2. Der Antrag des Benutzers gemäß dem Buchst. a) Punkt IV erledigt der Verantwortliche kostenfrei, die Summe ausgenommen, die die Höhe der im Zusammenhang mit dem Erstellen der Kopien, mit der Anschaffung von technischen Trägern und mit der Versendung der Information an den Benutzer aufgewandten Materialkosten nicht überschreiten kann, wenn ein Sondergesetz nichts anderes bestimmt.
      3. Der Verantwortliche ist verpflichtet, das Ersuchen des Benutzers gemäß diesem Buchst. i) Punkte I und II spätestens innerhalb von 30 Tagen nach dem Eingang des Antrags zu erledigen.
    • k) Die Einschränkung der Benutzerrechte gemäß dem Buchst. b) gibt der Verantwortliche dem Benutzer und dem Amt unverzüglich schriftlich bekannt.

 

Die Benutzer werden darauf hingewiesen, dass ihre Namen, Nachnamen und Anschrift zum Zweck des Angebots an Geschäft und Dienstleistungen den mit Slovak Lines durch Eigentum und Personal verbundene Unternehmen zur Verfügung gestellt werden können, wenn in den Bedingungen des konkreten Dienstes nichts anderes angeführt ist. Allfällige Nichtübereinstimmung mit dieser Bereitstellung muss schriftlich ausgedrückt werden.

 

Indem Sie Ihre E-Mail-Adresse bei der Anmeldung zum Abonnement des Newsletters angeben, gewähren Sie Slovak Lines gemäß dem Gesetz Nr. 18/2018 Slg. über den Schutz von personenbezogenen Daten die Einwilligung in Verarbeitung, Verwaltung und Speicherung personenbezogener Daten für die Zwecke der Zusendung von Marketinginformationen über Produkte und Dienstleistungen, und das per E-Mail, Telefon oder SMS. Ihre Einwilligung geben Sie für den Zeitraum von 5 Jahren und Sie nehmen zur Kenntnis, dass die Einwilligung vor dem Ablauf der gegebenen Frist jederzeit schriftlich widerrufen werden kann.

Sie nehmen zur Kenntnis / stimmen zu, dass:

  1. Sie das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, deren Verarbeitungszweck beendet ist, haben;
  2. Sie das Recht, den Zugang zu personenbezogenen Daten, die Berichtigung und Löschung personenbezogener Daten zu verlangen, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten, das Recht, gegen die Verarbeitung und Übertragung personenbezogener Daten einzuwenden, haben;
  3. Sie das Recht haben, eine Beschwerde beim Amt für Schutz personenbezogener Daten der Slowakischen Republik mit dem Sitz Hraničná 12, 820 07 Bratislava, E-Mail: statny.dozor@pdp.gov.sk, Tel.: +421 /2/ 3231 3214 im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer der Gesellschaft Slovak Lines aufgrund dieser Einwilligung zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten einzulegen;
  4. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist freiwillig und Sie können Ihre Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widerrufen.
  5. Nur mittels eines schriftlichen Antrags, zugestellt an die aktuelle Adresse von Slovak Lines, angeführt im Handelsregister der Slowakischen Republik, oder durch Zusendung einer E-Mail an die Adresse dpo@slovaklines.sk, kann die Einwilligung zurückgenommen oder die oben angeführten Rechte ausgeübt werden. Werden die Neuigkeiten mittels E-Mail geschickt, kann die Einwilligung auch elektronisch zurückgenommen werden, in dem Logout, der sich im Nachrichtentext befindet,  angeklickt wird. Im Falle des Widerrufs der Einwilligung müssen die betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gesperrt und gelöscht oder auf andere Weise zum nächstmöglichen Zeitpunkt entsorgt werden.
  6. Die personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit allen rechtlichen und vertraglichen Verpflichtungen von Slovak Lines in dem erforderlichen Umfang auch an Dritte weitergegeben, die an der Tätigkeit von Slovak Lines, im Rahmen deren diese Daten bereitgestellt werden, beteiligt sind.

 

Für allfällige Kommentare und Fragen zum Schutz personenbezogener Daten und zur Kontaktaufnahme in der Sache der Ausübung Ihrer gesetzlichen Rechte können Sie die E-Mail-Adresse dpo@slovaklines.sk verwenden.